Kostenfreies Webinar am 14. März: Transparenz im Projektmanagement mit cplace und Jira Jetzt anmelden!

Single Source of Truth

cplace Glossar

Was versteht man unter Single Source of Truth? 

Single Source of Truth (SSOT), zu Deutsch „die einzige Quelle der Wahrheit“, ist ein Begriff aus dem Datenmanagement. Dabei handelt es sich um eine zentrale Datenplattform im Unternehmen, auf die alle anderen Systeme grundsätzlich zugreifen. Idealerweise geschieht dies über eine bidirektionale Verbindung, sodass Datenanpassungen aus anderen Systemen automatisch übernommen werden und die SSOT beibehalten wird. Eine SSOT ist eine der Grundlagen, die Konsistenz von Stammdaten in Unternehmen zu gewährleisten. 

Welche Vorteile bietet die Nutzung einer Single Source of Truth? 

Die Vorteile liegen auf der Hand: Zum einen erhöht sich durch das Eliminieren widersprüchlicher oder redundanter Daten die Datenqualität und somit deren Verlässlichkeit für das Unternehmen. Dies dient folglich als Grundlage, intelligente Entscheidungen treffen zu können. Andererseits führt eine Single Source of Truth zu erheblich weniger Zeitbedarf für die Überprüfung der Richtigkeit erfasster Daten. Durch die 360 Grad-Sicht auf relevante Informationen, z.B. Kundendaten, hat jede Abteilung zudem denselben Kenntnisstand, wodurch jeder Mitarbeiter einen ganzheitlichen Blick auf das Unternehmen bekommt. Auch der Kostenfaktor ist hier nicht zu vernachlässigen, da durch die Mehrfachpflege oft unnötige Kosten entstehen. Zusätzlich profitieren Unternehmen mit einer SSOT von erheblichen Wettbewerbsvorteilen, da sie durch einen unkomplizierten Informationsfluss schneller agieren können. Nicht umsonst gilt die Single Source of Truth als Nervensystem eines Unternehmens. 

Single Point of Truth 

Für das schnelle Agieren ist ein Single Point of Truth, SPOT, unabdingbar. Hierbei handelt es sich um eine einheitliche, verlässliche und aktuelle Datenbasis für das gesamte Unternehmen. Betroffen sind in der Regel alle Stammdaten wie Kunden-, Lieferanten-, Finanz- und Produktinformationen. Ist ein Single Point of Truth vorhanden, ist eine inkonsistente Datenhaltung in nebeneinander existierenden Datensilos unmöglich. Stattdessen existiert es nur noch eine einzige Datenquelle, aus der sämtliche angeschlossenen Systeme bedient werden. 

Wie lässt sich eine Single Source of Truth umsetzen? 

Zu Anfang sollte eine Bestandsaufnahme erfolgen. Konkret heißt das, sich einen Überblick über relevante und redundante Daten und Quellen zu verschaffen: 

  • Wo gibt es Informationsüberschneidungen von gesammelten Daten? 
  • Wo liegen diese? Eventuell an verschiedenen Orten? 

Ab hier sollte nun ein klares Ziel mit konkretem Lösungsansatz definiert werden. Vor allem müssen die Anforderungen, die eine SSOT erfüllen sollte, festgelegt werden. Im finalen Schritt werden die Daten dann auch physisch in ein Zielsystem zusammengeführt. Abschließend werden Mitarbeiter aller relevanten Abteilungen über diese Neuerungen informiert. 

Verwandte Begriffe: ProjektmanagementRapid Application Development (RAD)