cplace Day 2023 - die Konferenz für Next-Generation Project and Portfolio Management Jetzt kostenfreies Ticket sichern
Partner Story

Mit REDPOINT. TESEON AG zu krisensicheren Lieferketten

Zusammen mit REDPOINT.TESEON zu innovativen Lösungen im Supply Chain Management

Interview mit Dr. Thomas Braun, Managing Partner der REDPOINT.TESEON AG, Februar 2023

Was macht REDPOINT.TESEON?

Wir gestalten für unsere Kunden exzellente Wertschöpfungsketten von der Produktidee bis zum Endkunden. Durch unseren hybriden Ansatz unterstützen wir mit strategischer Beratungsleistung sowie mit der Implementierung neuer Geschäftsprozesse und modernster IT-Lösungen zu den Themen Produkt- und Projekt-Portfolio- sowie Supply Chain Management. Darüber hinaus setzen wir die agile Transformation unserer Kunden auf der cplace Plattform mit eigenen Smart Apps für KI-basierte Business Analytics & Execution unter unserer Softwaremarke LOOMEO um. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir Produkte, Services und Customer Experience und die darunterliegende Wertschöpfungskette ständig neu denken müssen, um den Marktanforderungen gerecht zu werden und dadurch langfristige Erfolge zu erzielen.

Warum seid ihr cplace Partner geworden? Wie kam die Partnerschaft zustande?

Die Wege unserer Unternehmen haben sich zu einem perfekten Zeitpunkt gekreuzt. Persönlich kenne ich cplace Gründer Dr. Rupert Stuffer schon seit längerer Zeit und war von seinem Ansatz mit cplace von Anfang an überzeugt. Als Spin-Off der TU München haben wir ab 2006 LOOMEO zunächst als Software für das Komplexitätsmanagement entwickelt und mit großem Erfolg in zahlreichen Beratungsprojekten bei unseren Kunden in der Entwicklung komplexer, technischer Produkte eingesetzt. Über die Jahre ist das Einsatzspektrum stetig gewachsen. Just in der Anfangszeit der collaboration Factory AG stand für uns die Frage an, wie wir unsere Software technologisch weiterentwickeln können. Die Entscheidung auf cplace als Plattform zu setzen, hat sich ausgezahlt. Unsere Anwendung wurde so zur ersten Premium Application auf cplace und ist inzwischen die am weitesten entwickelte Business-Lösung eines Partners.

Ihr seid ja schon sehr lange cplace Partner. Was schätzt ihr an der Partnerschaft? Und was waren die bisherigen Highlights für euch?

Die REDPOINT.TESEON AG ist cplace Partner der ersten Stunde. Von Anfang an schätzen wir die vertrauensvolle Zusammenarbeit im Partnernetzwerk und die Vision, die diesem zugrunde liegt – gemeinsam viel mehr zu erreichen, als es allein möglich wäre. Als Highlight ist zu erwähnen, dass es uns gemeinsam gelungen ist, die Tür zur Pharmaindustrie aufzustoßen. So haben wir für eines der größten Pharmazieunternehmen der Welt, Roche, eine agile Projekt- und Portfoliomanagement-Plattform für die hochdynamische frühe Pharma R&D-Phase entwickelt, die seit 2020 erfolgreich im Einsatz ist. Wir arbeiten an weiteren innovativen Lösungen für die Pharmabranche – auch in Zusammenarbeit mit anderen Partnern aus der cplace Community.

Für cplace gibt es unzählige Einsatzmöglichkeiten. Wie setzt ihr die Plattform ein?

Für das Projekt- und Portfolio-Management ist cplace das ideale Werkzeug. Die flexible Plattform ermöglicht es, unseren Kunden sehr schnell Standardlösungen in No- und Low-Code zur Verfügung zu stellen. Zum anderen können wir auf Basis des flexiblen Datenmodells zusätzliche kundenspezifische Lösungen mit hohem Innovationsgehalt und Mehrwert entwickeln. Aus diesen Gründen ist cplace für unsere LOOMEO Business-Anwendungen die perfekte Plattform. Sie ermöglicht uns, unser domänenspezifisches Knowhow in Werkzeuge umzusetzen, die unseren Kunden in kurzer Zeit Ergebnisse liefern.

Im Bereich des Supply Chain Managements bieten wir damit derzeit mehrere Anwendungen an, die absolut den Puls der Zeit treffen. Unsere LOOMEO Supply Chain Risk Management Lösung ermöglicht den Anwendern, strukturelle Risiken in der Lieferkette zu identifizieren. Zudem können wir für unsere Kunden einen digitalen Zwilling für mehr Sichtbarkeit der Lieferkette schaffen sowie Analysen der Lieferketten/Designs optimieren, um fundiertere Entscheidungen zu treffen. Mit Allocation Management können Materialien und Zwischenprodukte in der Lieferkette gezielt verteilt werden, um bedrohliche Engpässe zu vermeiden. In unserer neuesten Entwicklung setzen wir zur „Mangelverwaltung“ sogar künstliche Intelligenz ein, um auch die letzten Potenziale aus den Wertschöpfungsketten unserer Kunden herauszuholen.

Wie geht es weiter? Welche Potenziale siehst du – auch in Bezug auf cplace?

Als moderne PPM-Lösung erobert cplace kontinuierlich den deutschsprachigen Markt und dringt neben der Automobil- und Zulieferindustrie in weitere Branchen, wie zum Beispiel Life Science und Aerospace, vor. Als Plattform bietet cplace unglaubliche Potenziale, die noch lange nicht ausgeschöpft sind. Die Erfolgsstory, die cplace bereits im PPM geschrieben hat und bei der wir als Partner der ersten Stunde tatkräftig mit anschieben durften, wollen wir in der Domäne Supply Chain Management gerne wiederholen – mit cplace als starker Plattform und LOOMEO als fachlicher Speerspitze.

Über den Autor

Dr. Thomas Braun
Managing Partner
REDPOINT. TESEON AG

Dr. Thomas Braun Managing Partner REDPOINT. TESEON AG
InMediasP Team
Ressourcen

InMediasP

Das Ziel von InMediasP und collaboration Factory ist, Prozesse unserer Kunden zukunftsfähig zu machen…

Mehr erfahren

Sind Sie bereit, das Projekt- und Portfoliomanagement zu revolutionieren?

cplace - The Software Solution for Next-Generation Project and Portfolio Management